Allgemein

Ich verneige mich

Ich verbeuge mich vor Dir.
Deinem Leben, welches Du gelebt und so sehr geliebt hast. Ich senke langsam meinen Kopf für die prägende Vergangenheit an Deiner Seite, für die schmerzende Gegenwart und für die unvorstellbare Zukunft ohne Dich.
Ich verneige mich für die, die es nicht mehr können.
Ich verneige mich dabei nicht vor dem Tod, sondern allein vor Deinem Leben.
Auch wenn meine Knie dabei ein wenig zittern, erweise ich Dir damit den tiefsten Respekt, ehrliche Dankbarkeit und die letzte Ehre.

Denn dafür schlägt mein Herz
Irina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.